FC Dörpkicker / Dörpkicker Rechtsupweg
 
  Über Uns
  News
  Extra
  Vorstand, Trainer...
  Termine
  1. Herren
  => Tabellen 2012-13
  => Hinrundent. 2013-14
  => Spielberichte 2012-13
  => Krombacher Pokal I
  => Störtebeker Cup
  => Aurich Cup
  => M&B Cup
  => Sparkassen Cup
  SG Dk.2 - Wiegb.3
  Presseberichte
  Freizeitturniere
  Dörpkicker Turniere
  Spielstätte
  Sponsoren
  Bilder-Fotos
  Videos
  Linklisten
  Umfragen an Euch
  Homepagespiele
  Gästebuch
  Impressum
Copyright: Willm Uphoff
Spielberichte 2012-13
"

Hier sind alle Spielberichte der Saison 2012/13 aufgeführt.
(3.KK.,St.II,Kreis Aurich)



20. Spieltag


 Samstag, 01.06.2013 
 

 Dörpkicker Rechtsupweg - TSV Holtrop 2 / Ergebnis 4-1 

Sieg zum Saisonabschluss

Wir gewannen am letzten Spieltag der Saison mit 4:1 gegen den TSV Holtrop 2. Unser Trainer Hermann Baumann sprach von einem verdienten Sieg das aber ein Tor zu Hoch ausgegangen ist. Die erste halbe Stunde gehörte uns und folgerichtig gingen wir dann auch verdient in Führung. Nach einer schönen Kombination von Weber und Wilken gelang der Ball zu Kapitän Hinrichs der mit einem plazierten Schuss in die untere Ecke zum 1:0 verwandelte. Das 2:0 erzielte Meyer nachdem Drofa uneigenützig den Ball quer legte als er alleine auf den Torwart zulief. Nachdem Olthoff mit einem langen Ball Drofa in Szene setzte verwandelte dieser zum 3:0. Holtrop gab sich aber nicht auf und kämpfte sich nochmal ins Spiel. In der 39min gelang ihnen dann der Anschlußtreffer. In der zweiten Halbzeit erhöhte Holtrop zunächst der Druck, doch entweder scheiterten sie an Keeper Wienekamp oder zielten zu ungenau. Die letzten zwanzig minuten gehörte wieder uns. Zunächst ließ Weber drei Gegenspieler stehen und lief dann auch noch mit tempo am gegnerischen Torwart vorbei, doch der im Abseitsstehende Drofa klaute ihm den Ball und somit zählte der Treffer zu recht nicht. Kurz darauf machte Meyer nach einem Traumpass von Hinrichs den Sack zu. " Wir wollten unter die ersten fünf und somit haben wir unser Saisonziel erreicht und das in unserem ersten Jahr im Ligabetrieb. Es macht Spaß mit dieser Mannschaft zu arbeiten, in der nächsten Saison wollen wir den nächsten Schritt machen und oben angreifen" sagte ein sichtlich erfreuter Hermann Baumann nachdem Spiel.

 Spielbericht von Simon Weber 

---------------------------------------------------------------------------------------

19. Spieltag

 Sonntag, 26.05.2013 
 

 TuS Weene 3 (9er)
 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 3-5 

Es wurde 9 gegen 9 und 2*35 Minuten gespielt

Die erste Halbzeit gehörte uns, aber Weene ging mit einer 2:1 Führung in die Pause. Drofa erzielte das 1:0 und machte auch das 2:0, doch der Schiedsrichter hatte eine Abseitsposition gesehen und erkannte somit den 2.Treffer nicht an. Weene nutzte seine beiden Chancen konsequent um in Führung zu gehen. Nach der Halbzeit machte sich die Einwechslung von Hinrichs bezahlt und wir strahlten mehr Torgefahr aus. Nach einem Doppelschlag von Meyer gingen wir wieder in Führung. Das 4:2 erzielte Kapitän Hinrichs, nach einer von Abdallah getretenen Ecke, per Kopf. Im Gegenzug stellte Weene den alten Abstand wieder her. Torwart Wienekamp sah bei diesem Treffer nicht so gut aus, der Treffer geht auf seine Kappe. Das 5:3 erzielte erneut Meyer mit seinem dritten Treffer, seine Leistungen steigern sich von Woche zu Woche.  Weiter so!!! In der 60. Minute sah Janssen dann noch Rot und fehlt somit am letzten Spieltag gegen den TSV Holtrop 2.


 Spielbericht von Simon Weber 


---------------------------------------------------------------------------------------

18. Spieltag

 Montag, 20.05.2013 
 

 SV Simonswolde
 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 4-2 

Wir verlieren das Erstemal in der laufenden Saison zwei Spiele in Folge.

Die ersten 20 Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe, wir hatten sogar leichte Vorteile und mehreren Chancen, durch Meyer und Mühlena, um in Führung zu gehen. Simonswolde, die sehr konterstark ausgerichtet sind, nutzten diese dann auch gleich dreimal eiskalt und gingen mit einer 3-0 Führung in die Pause. 
Die zweite Hälfte gaben wir uns aber kämpferisch und schossen durch Kapitän Hinrichs den verdienten Anschlußtreffer. Danach vergeben wir aber wieder Riesenchancen um noch näher ranzukommen. Eine der größten hatte Meyer, der eigentlich alles richtig macht, mehrere Gegner stehen lässt und alleine auf den Torwart zurennt, aber den Ball am Tor vorbeischießt. Das anderemal ist es Bley (Bobby) der nach sehr strammem und gutem Freistoß von Hinrichs, lediglich eine Zehlänge fehlte. Der Tabellenführer aus Simonwolde zeigt uns wie´s geht und nutzt wieder einen gut gespielten Konter um den alten Torabstand zum 4-1 wieder herzustellen. Die Moral unserer Mannschaft muss man aber hoch anerkennen, denn auch nach diesem Paukenschlag gaben wir nie auf und erzwangen kurze Zeit später einen Foulelfmeter, den wieder unser Kapitän nutzt zum 4-2. In der 70. Minute fliegt ein Spieler der Heimelf mit rot vom Platz weil er nachgetreten hatte. Wir werfen alles in die Waagschale um doch noch zum verdienten Ausgleich zu kommen, aber der Ball will einfach nicht rein. 
 
Fazit: Das Spiel haben wir in der ersten Hälfte verloren ! 


 Spielbericht von Daniel Remmers 

 

---------------------------------------------------------------------------------------

17. Spieltag

 Sonntag, 19.05.2013 
 

 FC Nesse I
 (9er) - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 3-2 

Es wurde 11 gegen 11 und 2*45 Minuten gespielt

Wie schreibt man einen Spielbericht über eine Mannschaft, die nicht aus eigener Kraft verloren hat? Sind wir nach dem Spiel alle enttäuscht? Klar, aber nicht weil wir schlechte Verlierer sind und anderen Mannschaften es nicht gönnen zu gewinnen. Diese Enttäuschung liegt so tief, weil wir nicht sagen dürfen warum wir verloren haben. Ich kann nur sagen, dass es weder an uns, noch am Gegner lag !

6.Minute (Meyer) 0-1, 
37.Minute 1-1, 
48.Minute 2-1. 
63.Minute 3-1, 
79.Minute (Olthoff) 3-2
83.Minute (Wienekamp hält Elfmeter)

So schreibt man so einen Spielbericht !

Kopf hoch, noch 3 Spiele Jungs, dann ist Sommerpause...



 Spielbericht von Daniel Remmers 

 
---------------------------------------------------------------------------------------


16. Spieltag

 Sonntag, 12.05.2013 
 

 
Dörpkicker Rechtsupweg - BSV Wiegboldsbur 3 (9er) / Ergebnis 5-0 

Es wurde 9 gegen 9 und 2*35 Minuten gespielt

 

Die erste Halbzeit verlief zwar nicht so wie wir uns das vorgestellt hatten, dennoch waren wir die klar spielbestimmendere Mannschaft, hatten gute Chancen in Führung zu gehen und liesen hinten nichts zu. Oft fehlte der letzte Pass in die Spitze oder dieser wurden zu spät gespielt. Weber und Meyer vergaben gute Möglichkeiten, das lag aber am starken Schlußmann der Gäste. Einen sehr gut getretenen Freistoss von Abdallah kann der Keeper aber nicht festhalten und lässt den Ball abprallen in Richtung Remmers, der schießt sofort, trifft die Pille aber nicht richtig und er kommt viel zu lasch auf´s Tor. Somit war auch diese Chance vertan. In der 21. Minute kommt es zu einer strittigen Szene: "Weber spielt aus dem Fußgelenk einen wunderschönen Pass auf Remmers, der den Ball per Direktabnahme, auf Höhe des 16ers in die Maschen haut, doch der Schiedsrichter pfeift Abseits". Die meisten meinten, wenn überhaupt, dann gleiche Höhe. Bis zur Halbzeit waren wir dann noch immer spielbestimmender, aber wir spielten uns keine guten Tormöglichkeiten mehr raus und gingen mit einem 0:0 in die Halbzeit.
In der Pause wechselte Trainer Baumann gleich viermal und das fruchtete dann auch. Mit gewaltigem Drang zum Tor erzielten Hinrichs, genauso wie Drofa als "Joker" jeweils 2 sehenswerte Treffer. Auch Rosemi, der das zwischenzeitliche 3:0 erzielte, hatte einfach mal vom 16er abgezogen und die Pille in den Knick gehauen. Meyer und Wübbel glänzten als Torvorbereiter.

Fazit: Das Spiel verlief sehr einseitig, das sieht man daran, dass Kapitän Wienekamp lediglich zu nur einem Abstoss im ganzen Spiel kam. Allerdings muß man dazu sagen, dass die Wiegboldsburer, verletzungs- und kaderbedingt, die zweite Hälfte mit einem Mann weniger spielen mußten und sich dafür tapfer geschlagen hatten. Sie gingen erst unter, als Hinrichs das 1:0 für uns erzielte. Auffällig war auch Abwehrspieler Janssen (Mille) an diesem Tag. Er spielte ungewohnt offensiv und verdiente sich mit Drang zum Tor und schön eingeleiteten Kontern, Bestnoten.

"Alles in allem wurde die Pflicht erfüllt und die 3 Punkte bleiben bei uns in Rechtsupweg", sagte Trainer Baumann nach dem Spiel.


 Spielbericht von Daniel Remmers 

---------------------------------------------------------------------------------------


15. Spieltag


 Mittwoch, 08.05.2013 
 
 SV Engerhafe 2 (9er)
 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 0-5 (n.an.Heim) 


Nachdem das Spiel vom Sportgericht neu angesetzt wurde, nach Spielabbruch in Engerhafe, können die Engerhafener keine Mannschaft stellen. Somit gehen die 3 Punkte an uns, genauso wie die 5:0 Tore.

Hier nochmal der Spielbericht vom 25.11.2012, wo es zum Abbruch kam:

 SV Engerhafe 2 (9er) - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 1-4 (Vor Abbruch) 

Vor dem Spiel einigten sich beide Mannschaften darauf 11 gegen 11 und 2*45 Minuten zu spielen.


Vorweg: Für Jens Bankert und Michael Janssen war es ein besonderes Spiel, denn beide waren schon für den SV Engerhafe im Einsatz und mit dementsprechenden Motivationsschub spielten sie auch ! Super Jungs...

Es war schon vor dem Anpfiff klar, dass es kein schönes Spiel werden wird, denn es herrschten extreme Wetterbedingungen.

Wir begannen mit Rückenwind und Zug zum Tor. Bereits in der 2. Minute gingen wir durch Drofa in Führung. Bankert hatte sich den Ball im Mittelfeld erkämpft, schlägt eine weite Flanke vor das Tor, ein Abwehrspieler versucht mit dem Kopf zu klären und legt dadurch den Ball für Drofa auf, der dann leicht und locker zum 1-0 einschiebt. Ein Start nach Mass ! Wir machten weiter Druck und auch das wurde belohnt. Drofa revanchiert sich bei Bankert und spielt ihm den Ball zu, der lässt seinen Gegenspieler stehen und haut das Ding rein. 2-0 nach 15 Minuten und das auch hochverdient. Danach kamen aber die Hausherren besser ins Spiel und hatten eine Riesenchance auf 1-2 zu verkürzen. Der Stürmer kommt im 16er durch und schießt, aber unser Torwart Wienekamp und Abwehrspieler Rosemi bereinigten im Teamwork. Die Partie verflachte und wir nutzten den Rückenwind nicht mehr aus. Nach 29 Minuten kommt Olthoff für Mühlena rein. Sofort hat er Bindung zum Spiel und gewinnt auch wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld, es bleibt aber vorerst beim 2-0 für uns.
In der zweiten Halbzeit waren wir klar überlegen, obwohl wir jetzt gegen den Wind ran mußten. Weber sieht in der 53. Minute eine Lücke und spielt den Ball in den 16er, wo der zuvor gestartete Olthoff, die Pille ansatzlos ins Tor haut. Wahnsinn, sein bis dato bester Auftritt für uns. Weiter so !!! 4 Minuten später verkürzen die Hausherren auf 1-3. In der 65. Minute war dann leider Schluß für Olthoff, denn er mußte nach einem Zweikampf verletzungsbedingt raus. Remmers kommt für ihn rein und legt nach kurzer Zeit einen Ball für Dannehl auf, dieser kann seine Chance aber nicht verwerten. Egal, denn er bekommt den Ball ein wenig später von Weber zugespielt, rennt in den 16er und legt uneigennützig für Drofa auf und der macht seine zweite Bude. Wieder einmal !!! Nach gut 80 Minuten war dann Schluß und die Partie wurde abgebrochen. Die Anhänger vom SV Engerhafe gingen verbal auf den Schiedsrichter "Ubbo de Voss" los, nachdem er zuvor einen Spieler der Heimmannschaft mit Gelb/Rot vom Platz stellte...


 Dazu möchte ich vorerst nichts weiter sagen, denn ein Verfahren wurde eingeleitet. Wie es vor dem Sportgericht ausgeht, wird dann nachgereicht. Wir werden vor Ort sein... 

Ich bin aber stolz auf unseren Dörpkickeranhang und auf unsere Spieler, denn wir haben uns benommen und nicht anstecken lassen.

 Spielbericht von Daniel Remmers 

 April, 2013: Das Sportgericht hat entschieden dass das Spiel neu angesetzt wird. 
 Wir nehmen das Urteil an und freuen uns auf das Spiel in Engerhafe !
 

 

---------------------------------------------------------------------------------------

14. Spieltag


 Sonntag, 05.05.2013 
 
 FFC Palme Südbrookmerland
 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 2-1 


Wir waren heiß und so fingen wir auch an, denn bereits in der 5. Minute gingen wir mit 1-0 in Führung. Remmers spekuliert nach langer Flanke in den 16er und läuft Richtung Tor. Ein Palmer Spieler verlängert, weil er den Ball nicht richtig mit dem Kopf trifft. Dieser fällt Remmers direkt vor die Füsse, er lässt einen Gegenspieler stehen und haut die Pille aus 5 Metern unten in den Knick. Zu geil, sein 1. Saisontor !!! Auch danach sind wir klar spielbestimmend und lassen mehrere gute Chancen liegen oder es fehlte ein bißchen Glück. Aus dem Nichts wird der Heimmannschaft 5 Minuten vor der Halbzeit, ein verdienter Elfmeter zugesprochen. Dieser wird dann auch genutzt zum 1-1.
Dann kommt die zweite Halbzeit, die hat allerdings nichts mehr viel mit Fußball zu tun. Bankert foult in der 50. Minute seinen Gegenspieler, will sich entschuldigen, der Palmer springt auf und geht sehr agressiv auf ihn zu und schubst ihn extrem und beleidigt ihn verbal, genauso wie der gesammte Palmeranhang. Als sie sich gegenüberstehen verpasst Bankert ihm eine Kopfnuss und sieht klar und verdient die Rote Karte, genauso wie sein Gegenspieler. Danach passte bei uns nicht mehr viel zusammen und die Heimelf kommt nach Konter in der 71. Minute zum 2-1. Auch, dass wir ab der 75. Minute (nachdem ein Palmer Spieler die Gelb/Rote Karte sah) in Überzahl spielen, brachte nicht mehr viel, wir konnten unser Spiel nicht mehr aufbauen. Lediglich zwei Szenen brachten nochmal die Hoffnung doch noch zum verdienten Ausgleich zu kommen: Erst tritt Weber zur Ecke an, schlägt eine schöne Flanke auf Oertel der zum Kopfball ansetzt und den richtig gut und hart aufs Tor bringt. Dieser wird aber richtig stark vom Palmer Torwart gehalten. Dann kommt die letzte Szene des Spiels, Drofa ist im 16er und wird von zwei Gegenspieler runtergerissen, aber der Pfiff bleibt aus unverständlichen Gründen aus...

Nach dem Spiel verbrannten die Palmerspieler und Anhang dann noch ein Dörpkicker Schal in einer Tonne. Das allerdings lassen wir dann ohne Kommentar stehen.

Ich bin einfach froh, dass sich unser Dörpkicker-Anhang vernünftig und angemessen verhalten hat. Auch haben sie sich nicht von ständigen provokationen der Heimmannschaft mitreißen lassen. Dafür ein großes Dankeschön !!!

 Spielbericht von Daniel Remmers 

--------------------------------------------------------------------------------------- 

13. Spieltag

 Sonntag, 28.04.2013 
 

 SG Walle 3 / Plaggenburg 3 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 1-1 


Die Heimelf kommt verstärkt aus der Winterpause (mit 3 ehemaligen Kreisligaspielern der 1.Herren) und spielt längst nicht mehr so erfolglos wie es der Tabellenstand vermuten lassen könnte. Sie begannen gut und spielten sich in der ersten Halbzeit gute Tormöglichkeiten heraus, die aber von unserem Keeper Wienekamp grandios vereitelt wurden. Es dauerte bis zur 38. Minute als Drofa eigentlich durch ist und vom letzten Mann auf Seiten der SG gefoult wurde. Eigentlich ein klares Rot, aber er bekommt nur Gelb (schonmal vorweg: Der selbe Spieler bekommt in der 75. für das selbe Foul die Gelb/Rote Karte). Oertel tritt zum Freistoß an und haut das Ding in den Knick. Bis dahin eine schmeichelhafte Führung.
In der zweiten Halbzeit sah das dann alles besser aus, wir bestimmten das Spiel jetzt ganz klar, ließen aber große Möglichkeiten aus, um die Führung auszubauen. So ist das halt im Fußball, machst du die Dinger nicht.... Denn es kommt die 83.Minute. Ein Spieler der Heimmanschaft versucht zu Flanken, unser Abwehrspieler Rosemi geht dazwischen, bekommt den Ball am angelegten Arm aus kürzester Distanz ab und der Schiedsrichter gibt Elfmeter. Dieser wird dann auch gnadenlos, mit einen harten schuß in den Winkel, verwandelt...

Wir wollen ganz bestimmt keine Schiedsrichter schlecht machen oder in Frage stellen. Wir sind alle Menschen und machen Fehler. Wenn wir eine von unseren guten Chancen der zweiten Halbzeit genutzt hätten, dann bräuchten wir über diese eine Szene nicht diskutieren.

Alles in allem,geht das Unentschieden aber völlig in Ordnung.
 

 Spielbericht von Daniel Remmers 


---------------------------------------------------------------------------------------

12. Spieltag

 Sonntag, 21.04.2013 
 

 Dörpkicker Rechtsupweg - SV Wallinghausen 2 / Ergebnis 1-0  

Schon zu Anfang des Spiels konnte man merken, dass heute nur über Kampf 3 Punkte drin sind. Zuviele Fehlpässe und Nervosität auf beiden Seiten, sorgten nicht gerade für einen Augenschmaus, dennoch waren wir spielbestimmender und hatten die besseren Chancen durch Meyer und Drofa. Besonders Meyer machte als Neuzugang ein auffällig gutes Spiel und nutzte seine Möglichkeit in der 26. Minute nach einem Freistoß zum 1-0.
In der zweiten Hälfte waren wir ab der 60. Minute klar besser, aber ließen wieder richtig gute Chancen liegen um zu erhöhen. Die Größte hatte Drofa, der frei vorm Tor nur noch einschieben braucht, den Ball aber nicht richtig trifft und dieser dadurch am Tor vorbei fliegt. Kurze Zeit später tritt Weber an zum Freistoß und schlenzt den Ball über den Keeper der Gäste hinweg.... Leider an die Latte. Schade, viele hatten ihn schon drin gesehen. Auch Meyer hatte noch viele gute Ansätze, aber oft versprang der Ball oder ein Gegenspieler kam noch mit der Fußspitze ran.

"Wir ließen viele gute Chancen aus und hätten höher gewinnen müssen," so Trainer Baumann, "aber nach so einem Topspiel sind wir einfach nur froh die 3 Punkte im Sack zu haben."
Richtig, denn wir haben in der Rückrunde noch keine Punkte liegen lassen und sind im Kampf um die Aufstiegsplätze richtig gut dabei. Jeder hat für jeden am heutigen Tag gekämpft und sich reingehauen. 
 

Mit so einer Einstellung müssen wir weiterspielen !!!   

--- GANZ STARK JUNGS ---

 Spielbericht von Daniel Remmers 


---------------------------------------------------------------------------------------

11. Spieltag

 Sonntag, 14.04.2013 
 
 TuS Sandhorst 2 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 2-3  


Beide Mannschaften einigten sich darauf 10 gegen 10 und zweimal 40 Minuten zu spielen.

Wir kamen überhaupt nicht gut ins Spiel, viele Fehlpässe trübten den Spielfluss. Dieses lag aber auch viel daran, dass der Platz einem Acker ähnelte. Dennoch hatten wir die ersten Tormöglichkeiten durch Wübbel, Ollhoff und Remmers. Diese wurden aber wiedereinmal nicht genutzt. So dauerte es bis zur 22. Minute, ehe Bankert entscheidend nachsetzt und seinen Gegenspieler arg in Bedrängnis brachte. Dieser versucht seinen Mitspieler anzuspielen, doch Remmers läuft dazwischen und bringt den Ball direkt, aus gut 25 Metern, mit einer schönen Flanke vors Tor. Drofa hatte aufgepasst und köpft mit dem Hinterkopf über den Torwart hinweg ein zum 1-0. Ein schönes Tor aus dem Nichts... 3 Minuten später, Drofa bekommt den Ball zugespielt, lässt die Abwehr der Heimmannschaft schlecht aussehen und spielt zu Wübbel, der zum 2-0 trifft. Genial gemacht !!! 
Die zweite Halbzeit ist Dörpkicker Halbzeit.... Denkste.... Die letzten Spiele war es so, aber nicht an diesem Tag. Beide Mannschaften spielten sich kaum Torchancen heraus. Somit mußte eine Standart herhalten um auf 3-0 zu erhöhen. Abdallah tritt an zum Eckball und verwandelt diesen direkt !!! Danach dachten wir wohl, wir hätten den Sieg in der Tasche und stellten den Spielbetrieb fast komplett ein. Es wurden nur noch sehr wenige Zweikämpfe gewonnen. Damit bauten wir die Gastgeber aus Sandhorst unnötig auf, die jetzt wieder an sich glaubten das Spiel zu kippen. In der 78. Minute schiessen sie das 1-3, nachdem Keeper Wienekamp zunächst stark pariert, aber gegen den Nachschuß machtlos ist. In dieser Szene traf ihn der Gegenspieler von Sandhorst an seinem bereits angeschlagenen Knie und er mußte ausgewechselt werden. Für ihn kam Drofa ins Tor. Leider konnte er nicht so glänzen wie im Sturm, denn zwei Minuten später kommt es zu einer Kontergelegenheit, nachdem Kapitän Hinrichs den Ball vertändelt hatte. Sie spielen es gekonnt aus und verkürzen auf 2-3. Zum Glück war es nicht mehr so wichtig, denn es fällt mit dem Schlußpfiff... 

Fazit: Ein sehr schlechtes Spiel von uns. Das einzig gute an diesem Tag waren die 3 Punkte die wir mit nach Hause genommen haben. Mit so einer Einstellung dürfen wir nächstes Wochenende nicht gegen Wallinghausen antreten !!! Kommt Leute das können wir besser !!!
  

 Spielbericht von Daniel Remmers 

---------------------------------------------------------------------------------------

XX. Spieltag (*)


 (*) Die TuS Halbemond haben ihre 2. Herren während der Saison abgemeldet, somit 
 wurden alle Spiele und Ergebnisse der TuS Halbemond 2 nicht gewertet. 

 Sonntag, 07.04.2013 

 Dörpkicker Rechtsupweg - TuS Halbemond 2 / Ergebnis 6 - 1 

Wir waren von Anfang an am Drücker und ließen den Ball gut laufen, das zahlte sich bereits in der 8. Minute aus.Drofa versucht sich vor dem herausstürmenden Torwart der Gäste wegzudrehen, wird dabei angeschossen und der Ball fliegt dadurch unhaltbar in die Maschen. Auch danach sind wir optisch überlegen und haben noch weitere Torchancen, die leider ungenutzt blieben. Einmal versuchte Mühlena den Ball zu schlenzen und verfehlte nur knapp das Tor, dann bekommt Dannehl die Chance nach Doppelpass mit Remmers (sein wohl Bester auftritt für die Dörpkicker), auch er verfehlt nur knapp und einmal ist es Remmers der den Ball nach Zuckerpass von Bankert nicht kontrollieren kann und durchgewesen wäre.
In der zweiten Halbzeit war es, bis auf eine Szene und Riesenchance zum Ausgleich der Gäste, ein Spiel auf ein Tor. Nachdem Kapitän Hinrichs, in der 50. Minute den Ball ein wenig unterschätzte und einen Zweikampf an der Grundlinie verlor, spielte der Stürmer den Ball auf Höhe des Elferpunktes, wo sein Mitspieler völlig blank und einschussbereit heranstürmt. Doch unser souveräner Keeper Wienekamp hat mitgedacht, springt dazwischen und hält den Ball fest. Viel mehr gab es für ihn an diesem Tag nicht zu tun. Kurze Zeit später, Weber der in der 37. Minute für Bankert eingewechselt wurde, spielt den entscheidenen Ball zum 2-0. Wiedereinmal ist es Drofa der einschiebt und zurzeit öfter als Doppeltorschütze glänzt !!! Dann kommt die 65. Minute, Olthoff rennt mit dem Ball bis ca. 20 Meter vor dem Tor und zieht einfach ab und trifft zum 3-0. Wahnsinnstor !!! Wilken kommt rein für Remmers und macht, mit seinem ersten Ballkontakt und lupfer über den Torwart der Gäste, das 4-0. 75. Minute, Freistoss für uns an der Strafraumgrenze. Diesen lässt Kapitän Hinrichs sich nicht nehmen und haut die Pille zum 5-0 rein. Dann kommt noch die 80.Minute, Weber setzt sich durch, lässt seine Gegenspieler stehen und legt uneigennützig für Baumeier zum 6-0 auf. In der Nachspielzeit bekommen die Gäste aus Halbemond noch einen Foulelfmeter zugesprochen und nutzen diesen zum 6-1 Endstand.

Ein super Sieg, von dem auch Trainer Baumann sichtlich angetan und sehr stolz auf seine Jungs nach dem Spiel war.

Oertel machte ein super Spiel und mußte verletzungsbedingt in der Halbzeit raus, für ihn ging Mühlena in die Abwehr (richtig Stark) und Baumeier in den Sturm.

Fazit: Alle 3 Joker von der Bank stechen, Wilken und Baumeier mit je einem Tor und Weber mit zwei Torvorlagen. Weiter so !!!
  

 Spielbericht von Daniel Remmers 

---------------------------------------------------------------------------------------

10. Spieltag

 Montag, 01.04.2013 

 Dörpkicker Rechtsupweg - SV Engerhafe 2 (9er) / Ergebnis 5 - 1 

Es wurde 9 gegen 9 und 2*35 Minuten gespielt.

Nach langer und sehr erfolgreicher Vorbereitung, ging der Ligabetrieb auch endlich für uns am Ostermontag los. Auch hier holten wir die ersten 3 Punkte der Rückrunde.


Von Anfang an spielten wir aggressiv nach vorne, ließen aber viele Großchancen liegen. Erst in der 13. Minute erlöste Drofa uns, mit einem platzierten Schuß ins kurze Eck, zum 1 - 0. Zu offensiv, fehlte oft die Rückwärtsbewegung und somit kamen die Gäste aus Engerhafe ab der 25. Minute besser ins Spiel und hatten auch zwei gute Tormöglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. 

Auch die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten den Gästen und somit kamen sie auch in der 45. Minute zum derzeitigen gerechten Ausgleichstreffer, nachdem unser Abwehrspieler Rosemi unhaltbar abfälschte. Der Jubel hielt jedoch nicht lange an, denn kurze Zeit später ging es Schlag auf Schlag. In der 49. Minute zieht Mühlena am 16er ab, der Keeper der Gäste lässt den Ball abprallen und Drofa macht per Kopfball sein zweites Tor zum 2-1. Drei Minuten später schießt Wübbel aus weiter Distanz aufs Tor und trifft zum 3-1, ein krasser Torwartfehler. Dann kommt die 57. Minute, Weber bekommt den Ball vor die Füsse und schießt aus knapp einem Meter an den Pfosten, der Ball fliegt zurück und Wübbel schiebt ein zum 4-1. Den Deckel setzte Mühlena in der 65. Minute mit einem hart platzierten Schuß aus 20 Metern drauf. Somit blieb es beim 5-1.


Auch muß man die sehr gute Schiedsrichterleistung von Marcel Frerichs loben: " Ein junger Schiedsrichter mit hervorragenden Fußballkentnissen "


 Spielbericht von Daniel Remmers 

---------------------------------------------------------------------------------------

XX. Spieltag

 Sonntag, 25.11.2012 

 SV Engerhafe 2 (9er) - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 1 - 4 (Vor Abbruch) 

Vor dem Spiel einigten sich beide Mannschaften darauf 11 gegen 11 und 2*45 Minuten zu spielen.

Vorweg: Für Jens Bankert und Michael Janssen war es ein besonderes Spiel, denn beide waren schon für den SV Engerhafe im Einsatz und mit dementsprechenden Motivationsschub spielten sie auch ! Super Jungs...

Es war schon vor dem Anpfiff klar, dass es kein schönes Spiel werden wird, denn es herrschten extreme Wetterbedingungen.

Wir begannen mit Rückenwind und Zug zum Tor. Bereits in der 2. Minute gingen wir durch Drofa in Führung. Bankert hatte sich den Ball im Mittelfeld erkämpft, schlägt eine weite Flanke vor das Tor, ein Abwehrspieler versucht mit dem Kopf zu klären und legt dadurch den Ball für Drofa auf, der dann leicht und locker zum 1-0 einschiebt. Ein Start nach Mass ! Wir machten weiter Druck und auch das wurde belohnt. Drofa revanchiert sich bei Bankert und spielt ihm den Ball zu, der lässt seinen Gegenspieler stehen und haut das Ding rein. 2-0 nach 15 Minuten und das auch hochverdient. Danach kamen aber die Hausherren besser ins Spiel und hatten eine Riesenchance auf 1-2 zu verkürzen. Der Stürmer kommt im 16er durch und schießt, aber unser Torwart Wienekamp und Abwehrspieler Rosemi bereinigten im Teamwork. Die Partie verflachte und wir nutzten den Rückenwind nicht mehr aus. Nach 29 Minuten kommt Olthoff für Mühlena rein. Sofort hat er Bindung zum Spiel und gewinnt auch wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld, es bleibt aber vorerst beim 2-0 für uns.
In der zweiten Halbzeit waren wir klar überlegen, obwohl wir jetzt gegen den Wind ran mußten. Weber sieht in der 53. Minute eine Lücke und spielt den Ball in den 16er, wo der zuvor gestartete Olthoff, die Pille ansatzlos ins Tor haut. Wahnsinn, sein bis dato bester Auftritt für uns. Weiter so !!! 4 Minuten später verkürzen die Hausherren auf 1-3. In der 65. Minute war dann leider Schluß für Olthoff, denn er mußte nach einem Zweikampf verletzungsbedingt raus. Remmers kommt für ihn rein und legt nach kurzer Zeit einen Ball für Dannehl auf, dieser kann seine Chance aber nicht verwerten. Egal, denn er bekommt den Ball ein wenig später von Weber zugespielt, rennt in den 16er und legt uneigennützig für Drofa auf und der macht seine zweite Bude. Wieder einmal !!! Nach gut 80 Minuten war dann Schluß und die Partie wurde abgebrochen. Die Anhänger vom SV Engerhafe gingen verbal auf den Schiedsrichter "Ubbo de Voss" los, nachdem er zuvor einen Spieler der Heimmannschaft mit Gelb/Rot vom Platz stellte...

 Dazu möchte ich vorerst nichts weiter sagen, denn ein Verfahren wurde eingeleitet. Wie es vor dem Sportgericht ausgeht, wird dann nachgereicht. Wir werden vor Ort sein... 

Ich bin aber stolz auf unseren Dörpkickeranhang und auf unsere Spieler, denn wir haben uns benommen und nicht anstecken lassen.

 Spielbericht von Daniel Remmers 

 April, 2013: Das Sportgericht hat entschieden dass das Spiel neu angesetzt wird. 
 Wir nehmen das Urteil an und freuen uns auf das Spiel in Engerhafe !
 

---------------------------------------------------------------------------------------

4. Vorbereitungsspiel in der Winterpause der Saison 2012/13

 Sonntag, 03.03.2013 

 Dörpkicker Rechtsupweg - VfB Münkeboe 3 / Ergebnis 5 - 2  

Die erste Halbzeit spielten wir teilweise überragend. Wir ließen hinten keine Chance zu, aber machten vorne wieder zu wenig Tore, aus vielen guten Möglichkeiten. Somit gingen wir nur mit einer 2 - 0 Führung in die Halbzeitpause. 
In der zweiten Hälfte kamen die Gäste aus Münkeboe besser ins Spiel und ihnen gelang auch, verdientermaßen, der Anschlußtreffer. Erst als wir das 3 - 1 und kurz darauf das 
4 - 1 erzielten, stellten wir die Weichen endgültig auf Sieg.

Die Tore auf unserer Seite erzielten:

Drofa, Mühlena, Olthoff, Kapitän Hinrichs und Abdallah



 Spielbericht von Daniel Remmers 

----------------------------------------------------------------------------------------

3. Vorbereitungsspiel in der Winterpause der Saison 2012/13

 Sonntag, 17.02.2013 

 Dörpkicker Rechtsupweg - TuS Hinte 2 (9er) / Ergebnis 3 - 0 

Vor dem Spiel einigten sich beide Mannschaften darauf 9 gegen 9 und 2*35 Minuten zu spielen.

Wegen mehreren Ausfällen, stellten wir einiges um, Mühlena und Bankert in die Abwehr und Wilken als Spielmacher. 
Wir waren von Anfang an im Spiel und ließen hinten nichts anbrennen, nach Vorne lief allerdings in den ersten gut 20 Minuten nicht viel, konnten dann aber vor und nach mehr Druck aufbauen. Spätestens ab der 30. Minute lief das Spiel hauptsächlich in Richtung Kasten der Gäste aus Hinte, wodurch wir uns zahlreiche Tormöglichkeiten herauspielten...

Unser einziges Manko an diesem Tag war die Torausbeute, denn wir ließen zuviele 100 % Torchancen liegen und somit hätten wir mit mindestens 3 Toren mehr gewinnen müssen. Aber auch hier muß man sagen, dass die Gäste aus Hinte eine Klasse höher spielen als wir und dann kann man auf so einen überragenden Sieg auch mal stolz sein ! Darauf können und wollen wir uns aber nicht ausruhen. Es ist wichtig, dass wir beim nächsten Spiel da anknüpfen, wo wir heute aufgehört haben.

Unsere Torschützen waren:

Bankert, Wilken und Kapitän Hinrichs.


 Spielbericht von Daniel Remmers 

-----------------------------------------------------------------------------------------


2. Vorbereitungsspiel in der Winterpause der Saison 2012/13

 Samstag, 09.02.2013 

 Dörpkicker Rechtsupweg - Tura Marienhafe 2 / Ergebnis 5 - 1 

Trotz guter Einstellung zum Spiel, gelang uns in der ersten Halbzeit nicht viel, zuviele Fehlpässe trübten unseren Spielaufbau. Somit gingen wir mit einem 0 - 0 in die Halbzeitpause.
Erst als die Gäste mit 1 - 0 in Führung gingen, fingen wir an richtig zu kombinieren und den Ball laufen zu lassen. Wir bauten immensen Druck auf und machten aus fast jeder Chance ein Tor.

Hinten räumten Bankert und Olthoff alles ab, super Jungs !!!

Die 2. Herren aus Marienhafe spielen eine Klasse höher als wir, das unterstreicht nochmal unsere gute Vorbereitung und die Entwicklung der Mannschaft. Somit ist dieser Sieg noch höher einzustufen als das Ergebnis anzeigt !

Unsere Torschützen waren am heutigen Tag: 

Drofa und Kaptitän Hinrichs mit jeweils zwei Treffern und Abdallah mit einer Bude !


 Spielbericht von Daniel Remmers 

-----------------------------------------------------------------------------------------

1. Vorbereitungsspiel in der Winterpause der Saison 2012/13


 Sonntag, 03.02.2013 

 Dörpkicker Rechtsupweg - BSV Wiegboldsbur 1 / Ergebnis 0 - 4 

In der ersten Halbzeit gingen die Gäste aus Wiegsboldsbur klar und verdient mit 3 - 0 in Führung. Sie spielten ihre Konter und gutes Stellungsspiel gekonnt aus.
In der zweiten Halbzeit konnten wir aber eine halbe Stunde mehr als mithalten und spielten den Kreisligisten auch teilweise an die Wand (gab auch Wiegboldsburs Coach W. Weber nach dem Spiel zu), nur die richtigen Torchancen fehlten uns auch hier.

Unser Trainer Raoul Wilken war nach dem Spiel begeistert und absolut stolz auf seine Jungs. Das wir gegen einen Gegner der 3 Klassen höher spielt, nur mit 0 - 4 verlieren und in der zweiten Halbzeit über weite Strecken so gut mitgespielt haben, ist einfach super. Das läge auch an der guten Vorbereitung, denn jeder zieht mit, auch konditionell haben wir riesen Fortschritte gemacht.

Wir freuen uns das Ferdind Oertel wieder dabei ist, er mußte mehrere Monate krankheitsbedingt aussetzen.

 Spielbericht von Daniel Remmers 

---------------------------------------------------------------------------------------

 9. Spieltag

 Sonntag, 04.11.2012 

 Dörpkicker Rechtsupweg - SV Simonswolde / Ergebnis 1:2 

Die Dörpkicker verlieren erstes Heimspiel der Saison.

Ungewohnte Nervosität und zu viele Ballverluste trübten von Anfang an unseren Spielaufbau. Dennoch hatten wir die erste Torchance. Dannehl rennt alleine durch und zieht aus 20 Metern ab, der Gästekeeper kann aber halten. Mit der Zeit kämpften wir uns immer mehr ins Spiel und gingen dann auch in der 31. Minute (wieder einmal) durch Drofa verdient in Führung. Er nutzte einen Abklatscher vom Torwart und schiebt mit schwächerem Rechten zum 1-0 ein. Danach ließen wir einige gute Chancen liegen, um die Führung weiter auszubauen. Einmal war es Abdallah der in den 16er zieht, zwar seine Gegenspieler ausspielt, aber den Ball nicht zu dem einschussbereiten Drofa rüberschiebt. Der Torwart der Gäste kommt rausgehechtet und schnappt sich die Pille. Viel zu eigensinnig ! Genauso war es mit Weber. Er bekommt den Ball auf Höhe des 16ers zugespielt und sieht den freistehenden Abdallah, spielt ihn aber nicht an und versucht alleine durchzukommen, vergebens, denn die Abwehr der Gäste stand, bis auf wenige Ausnahmen, richtig gut. 
In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt. Wir verloren zu viele Zweikämpfe und spielten viele Fehlpässe. Dadurch bauten wir den Gast aus Simonswolde unnötig auf und sie schossen in der 60. Minute dann auch völlig verdient das 1-1. Es wurden mehrere Schüsse auf unser Tor abgegeben, aber immer wieder sprang noch einer aus unseren Reihen davor, nur der eine Abpraller war zuviel. Danach bieben die Gäste leicht mehr am Drücker und hatten mehr Zug zum Tor. Auch ließen wir zu viele Freistösse an der Strafraumgrenze zu, die so ziemlich alle gefährlich in Richtung Kasten von Torwart Wienekamp kamen. So kam es dann, wie es kommen muß: In der 89. Minute machten sie das 1-2. Janssen versucht noch in einer Eins gegen Eins Aktion abzuwehren, ist aber chancenlos, genauso wie unser Keeper. Mit dem Mut der Verzweiflung versuchten wir nochmal anzugreifen und hätten fast noch eine gute Möglichkeit gehabt zum Ausgleich zu kommen. Wübbel sieht Remmers in den 16er losstarten und versucht den Ball durchzuspielen. Leider kann noch ein Abwehrspieler klären. Schade, denn er wäre durch gewesen...

Fazit: Der Sieg geht aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung. Simonswolde hat heute cleverer gespielt und nie aufgegeben. Man hat aber wieder einmal gesehen das man auch gegen so einen starken Gegner auf Augenhöhe mitspielen kann. Es fehlen halt noch Kleinigkeiten, um auch hier mindestens einen Punkt zuhause zu lassen.

 Spielbericht von Daniel Remmers 

---------------------------------------------------------------------------------------

8. Spieltag

Sonntag, 28.10.2012

 Dörpkicker Rechtsupweg – TuS Weene3 (9er) / Ergebnis 2 – 1 


Vor dem Spiel einigten sich beide Mannschaften darauf 10 gegen 10 und 2*40 Minuten zu spielen.


Es war von Anfang an kein gutes Spiel von beiden Mannschaften. Unsere erste Chancen hatten wir nach einem Fehlpass des gegnerischen Torwarts. Baumeier hatte den Ball abgefangen und lief alleine aufs Tor zu. Er wollte den Ball in 
 die kurze Ecke schießen, doch der Ball verfehlte sein Ziel. Schade... In der 17. Minute gingen die Gäste dann in Führung. Nachdem sie eine Ecke von uns klärten, konterten sie uns aus und kamen so zum Erfolg. In der 32 Minute glichen wir dann aus. Rosemi spielte einen langen Ball auf Drofa, dieser setzte sich dann durch und schoss den Ball in die Maschen. Bis zur Pause blieb es beim 1:1.
Kurz nach der Pause scheiterte Wübbel im "eins gegen eins" Duell am Schlussmann der Gäste. Gleich danach spielte Weber einen Pass in den Lauf von Abdallah, doch auch er scheiterte und konnte den Ball nicht ins Tor bringen. In der 68. Minute spielte Wübbel den Ball Drofa in den Lauf und der zieht direkt ab, zu seinem zweiten Treffer. Dieses Ergebnis brachten wir dann über die Zeit, was unter anderem auch daran lag das unsere Abwehr heute stark spielte und wir hinten nicht viel anbrennen ließen. Gerade unser Kapitän Hinrichs verdiente sich heute Bestnoten. 

Fazit: Das wichtigste ist das die 3 Punkte zuhause geblieben sind. Der Sieg geht auch in Ordnung, da wir die klareren Chancen hatten. Vor ein paar Monaten hätten wir so ein Spiel noch verloren, es zeigt aber, das wir uns weiterentwickelt haben und jetzt auch mal die Spiele gewinnen wo wir nicht ganz so stark spielen. 

Weiter so Jungs wir bleiben oben dran!!!


 Spielbericht von Simon Weber 

---------------------------------------------------------------------------------------------------

7. Spieltag

Sonntag, 21.10.2012

 BSV Wiegboldsbur 3 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 0 - 6 

Drofa zeigte gleich die Richtung des Spiels an und macht aus der ersten Möglichkeit, in der 1. Spielminute, das 1-0. Auch Baumeier nutzte seine erste Chance in der 4. Minute und trifft eiskalt zum 2-0. Herrlich, so effektiv waren wir in dieser Saison noch nicht ! Das blieb aber leider nicht so, denn wir ließen gute Chancen

 aus. Erst Weber (der Heute endlich wieder ein super Spiel machte) erlöste uns per Doppelpack, in der 17. und 26. Minute, zum 3-0 und 4-0. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte kam unser großes Manko wieder durch: Viele Chancen, wenig Tore. Die letzte Konsequenz fehlte und so dauerte es dann auch bis zur 60. Minute, als Dannehl nach toller Einzelaktion, zum 5-0 einschiebt. Drofa krönte seine Leistung letztendlich mit dem absolut verdienten 6-0 in der 72.Spielminute...

Fazit: Das wir mit 6-0 vom Platz gehen, ist mehr als verdient. Mit dem Spiel waren Trainer Hermann Baumann und Co-Trainer Raoul Wilken dennoch nicht hochzufrieden: Es wurden wieder einmal zu viele Chancen liegen gelassen und teilweise zu lässig gespielt.



 Spielbericht von Daniel Remmers 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

6. Spieltag

Sonntag, 14.10.2012

 Dörpkicker Rechtsupweg - FFC Palme Südbrookmerland / Ergebnis 0 - 0 

Rund 60 Zuschauer sahen ein hochwertiges und stark umkämpftes Match.

Uns gehörte ganz klar die erste halbe Stunde des Spiels. Wir spielten mit gewaltigen Druck nach vorne und zwangen den Gegner zu ersten Fehlern, vergaben aber auch drei hundertprozentige Chancen. Zweimal scheiterte Drofa an dem stark spielenden Torhüter

 der Gäste und einmal war es Weber. Der bekommt den Ball im 16er von Mühlena durchgesteckt und zieht "leider" gleich ab, dadurch senst das Ding mehrere Meter am Tor vorbei. Das passt zu seiner aktuellen Form, denn er spielt zurzeit sehr unglücklich. Normalerweise lässt er so eine Chance nicht aus. Wie gesagt, uns gehörte die erste halbe Stunde. Danach kamen die Gäste langsam und sicher ins Spiel und hatten auch gute Chancen zum Torerfolg zu kommen. Aber wieder einmal konnten wir uns auf unseren Schlußmann Wienekamp verlassen.
In der Halbzeit wird Hook für Weber eingewechselt. Es kommt zum offenen Schlagabtausch. Ein sehr intensives Spiel, mit hoher Laufbereitschaft und zahlreichen Chancen war die Folge. Beide Mannschaften spielten auf Sieg, ein Augenschmaus für jeden Zuschauer. Die Abwehrreihen ließen selten etwas anbrennen und wenn doch, waren die Torhüter zur Stelle. Wienekamp wuchs in diesem Spiel über sich hinaus und brachte mit seinen zahlreichen, weltklasse Paraden, die Stürmer des FFC Palme zur Verzweiflung. Einfach Wahnsinn dieser Typ. In der 78. Minute kommt es zu einem unschönen Zwischenfall. Ein Zuschauer der Gäste wird unserer Spielanlage verwiesen. Zu recht ! Immer wieder ging er gegen Entscheidungen des Schiedsrichter an und beleidigte ihn. Sowas hat mit Sport nichts zu tun. (Die Gäste aus Palme entschuldigten sich nach dem Spiel für dieses Auftreten) Weiter zum Spiel: Die letzten gut 10 Minuten machte der Gegner mehr Druck und war auch näher am 1-0 dran. Dennoch sorgte eine Szene in der 87. Minute für großes Unverständnis in unseren Reihen. Baumeier, der heute ansonsten auch ("ungewohnt") ein durchwachsenes Spiel machte, schnappte sich den Ball, spielt mehrere Spieler aus und zieht in den 5er. Er spielt den Ball vors Tor und Drofa schiebt ein. Alle freuen sich, doch der Schiedsrichter pfeift und gibt Freistoß für die Gäste. Es wurde uns ein regulärer Treffer genommen, denn es war weder Abseits, noch in irgendeiner Weise ein Foulspiel. Somit endet das Spiel 0-0.

(68. Bankert für Abdallah, 70. Remmers für Mühlena)

Fazit: Über 90 Minuten betrachtet, ist ein Unentschieden gerechtfertigt. Beide Torhüter konnten sich auszeichnen und es hätte genauso gut 7 zu 7 ausgehen können, sagte Co-Trainer Raoul Wilken. Auch Wübbel möchte ich nochmal besonders loben. Was der in einem Spiel läuft, ist einfach vorbildlich !!!

Es erinnerte an ein Tennismatch, sagten viele begeisterte Zuschauer nach dem Spiel. Gemeint war der offene Schlagabtausch in der zweiten Hälfte.

Einfach ein Wahnsinnsspiel, mit allem drum und dran. Nur die Tore fehlten !!!



 Spielbericht von Daniel Remmers 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

5. Spieltag 

Sonntag, 07.10.2012

 Dörpkicker Rechtsupweg - SG Walle 3 / Plaggenburg 3 // Ergebnis 4 - 0 

Der Schiedsrichter, Andreas Stomberg, pfiff mit hervorragender Leistung.

Wir kamen gut ins Spiel, machten sofort Druck nach vorne und hatten dadurch auch gleich die ersten (hundertprozentigen) Torchancen. Die blieben aber wieder einmal ungenutzt. Das sah dann ungefähr so aus, dass zum Beispiel ein Drofa alleine vorm 

Tor steht, sich die Ecke aussuchen kann und den Ball direkt auf den Torwart schießt. Ein anderes mal zieht Mühlena in den 16er, der Schlußmann kommt raus, Mühlena schießt denkbar knapp am linken Torpfosten vorbei und knallt unglücklich mit dem Torwart zusammen. Beide konnten aber nach kurzer Unterbrechung weiterspielen. Dann kommt noch ein Dannehl, der fünf meter vor dem Tor zum Flugkopfball ansetzt und den Ball nicht aufs Tor bringen kann. Nimmt er den Fuß, steht`s 1-0.... Das waren nur wenige Beispiele, da wir die erste Halbzeit, bis auf zwei Ausnahmen, komplett auf das Tor der Gäste spielten.
Die zweite Halbzeit fing dann so an, dass die Spielgemeinschaft einen Freistoß aus guter Position bekommt. Der Schütze bringt den Ball auf den zweiten Pfosten, Kapitän Hinrichs kommt nicht ran, aber dafür sein Gegenspieler. Dieser macht alles richtig und köpft den Ball in Richtung langes Eck. Doch er hat die Rechnung ohne unseren Keeper gemacht. Wienekamp macht sich lang und lenkt den Ball noch mit den Fingerspitzen über das Tor. Einfach bärenstark wie er den hält. Danach nehmen wir aber selber wieder das Zepter in die Hand und das Spiel ging wieder nur in Richtung Tor der Gäste. Es dauerte jedoch bis zur 74. Minute, ehe Drofa uns erlöst und nach Dusel im Strafraum, zum 1-0 trifft. Endlich war das erste Tor gefallen und wir legten auch gleich nach. In der 77. Minute kommt eine Flanke in den 16er der Gäste, Olthoff (der gerade erst eingewechselt wurde) setzt an zu einem Fallrück-/Seitenfallzieher. Er trifft den Ball zwar nicht optimal, aber dadurch bekommt Mühlena den Ball vor die Füsse und der trifft unhaltbar zum 2-0. Dann kommt die 84. Minute. Wübbel schickt Mühlena, dieser zieht in den 16er und schießt den Ball eiskalt ins lange Eck. Doppelpack !!! (Wahnsinn wie er sich von Spiel zu Spiel steigert) Danach darf er sich feiern lassen und Remmers kommt für ihn rein. Das 4-0 fällt nach einer Ecke in der 90.Minute. Ein Gegenspieler fälscht den Ball ab und Olthoff irritiert den Schlußmann der Gäste, dadurch rutscht der Ball durch. Wäre er nicht dazwischen gegangen, hätte der Torwart leicht klären können. Zwei Minuten später kommt die letzte Aktion im Spiel. Wübbel erobert sich den Ball und passt auf Remmers. Der rennt Richtung 16er, lässt seinen Gegenspieler auf sich zukommen und passt den Ball rüber auf den mitgelaufenen Olthoff. Leider kann er den Ball nicht kontroliieren und der Torwart kann klären. Schade, denn auch Weber war mitgelaufen und hätte einschieben können....

Fazit: Was wir in der ersten Hälfte falsch machen, machen wir in der zweiten Hälfte richtig. Natürlich muß es nach den ersten 45 Minuten schon mindestens 3-0 stehen, aber ein 4-0 ist ein 4-0. Wieder eine super Mannschaftsleistung. Wir sind stolz auf unsere Jungs !!!

Auf seiten der Gäste stach ganz klar der Torwart mit einer tollen Leistung heraus. Dieser hatte etliche Male vor einem Rückstand gerettet. An den Gegentoren war er machtlos....

Der Trainer der Gäste sagte nach dem Spiel:
Das Ergebnis geht total in Ordnung. Die Dörpkicker haben das Spiel ganz klar dominiert, auch weil sie nur 3 Chancen im Spiel hatten, die von Torwart Wienekamp aber stark pariert wurden.

Trainer Baumann war begeistert von dem Auftreten seiner Jungs.

Der FC Dörpkicker sagt: Super Schiedsrichter, sympathische Gäste und ein 4-0 Sieg, was will man mehr 



 Spielbericht von Daniel Remmers 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

4. Spieltag

Sonntag, 30.09.2012

 SV Wallinghausen 2 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 2 - 2 

Hermann Baumann übernahm, nach überstandener Krankheit, wieder seinen Posten als Chefcoach

.

Beide Mannschaften fingen nervös an. Zu viele Fehlpässe trübten den Spielaufbau. Dennoch, in der 7. Minute kam es für die Gastgeber zu einer Ecke. Dieser wird scharf auf den ersten Pfosten getreten. Kapitän Hinrichs klärt zunächst per Kopf, aber leider nicht weit genug. Nach Dusel im 16er (Pingpong ähnlich), zieht ein Wallinghausener aus gut 13 Metern ab und trifft zum 1-0. Die Köpfe blieben oben, das ist halt Dörpkicker-Moral. Wir bestimmten ab jetzt das Spiel und hatten mehrere Möglichkeiten den Ausgleich zu machen. Alleine Bankert hatte drei gute Chancen. Einmal trifft er den Ball nicht richtig, der kommt zwar aufs Tor, aber der Torwart kann ihn leicht und locker aufnehmen. Ein paar Minuten später bekommt er den Ball im 16er vor die Füsse, er schießt auch sehr präzise in die Ecke, doch auch dieser Schuß ist nicht hart genug und somit kann der Keeper auch diesen Ball halten. Bei der anderen Chance rutscht ein Gegenspieler weg, Bankert schaltet schnell, schnappt sich den Ball und rennt Richtung 16er, wo er versucht den letzten Abwehrspieler auszuspielen. Doch auch Bankert rutscht weg und somit war ebenfalls diese gute Möglichkeit vertan. (An dieser Stelle muß man dazu sagen, dass der Rasen zwar super gepflegt, aber bei Nässe sehr rutschig ist. Somit litt der Spielfluss teilweise auch auf beiden Seiten )Wir machten das Spiel, aber auch der Gegner hatte zwischenzeitlich einige Konter, die nicht schlecht herausgespielt waren. Die größte Chance hatten sie in der 36. Minute, als ein Wallinghausener aus 14 Meter verdeckt abzieht, aber Torwart Wienekamp den Ball mit einem "Hammerreflex" um den Torpfosten lenkte. In der 39. Minute wurden wir dann aber endlich für unseren Aufwand belohnt. Abdallah spielt einen schönen Pass auf Drofa, dieser sieht dass der Torwart ein bißchen weiter vorne steht und zirkelt den Ball von der Strafraum Ecke über den Torwart in die lange Ecke zum 1-1. 
Auch in der zweiten Hälfte waren wir zunächst besser und erspielten uns mehrere Möglichkeiten, die aber leider ungenutzt blieben. Erst in der 65. Minute erhielten wir einen Freistoss in Höhe der Mittellinie. Kapitän Hinrichs schnappt sich den Ball und bringt ihn scharf vors Tor. Drofa versucht ranzukommen, schafft es zwar nicht, aber irritiert dadurch entscheidend den Torwart. Der Ball setzt auf und fliegt in die Ecke zum 2-1. Was für ein Hammer !!! Endlich war das Spiel gedreht und das war auch absolut verdient. Danach ließen die Gastgeber die Köpfe hängen. Dennoch kamen sie in der 79. Minute zu einem unnötigen Freistoß aus 17 Meter (Abdallah hatte diesen verursacht). Der Ball fliegt über die Mauer und Torwart Wienekamp kann den Ball noch zur Seite abwehren, da steht jedoch ein Gegenspieler und schiebt locker zum 2-2 ein. Danach bekamen die Wallinghausener ihre zweite Luft und übernahmen ganz klar das Spiel. Sie kamen aber nicht an Wienekamp vorbei, der uns auch mehrere Male in einer "eins gegen eins Situation", rettet. Aber auch wir hatten noch eine riesen Chance, doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. In der 89. Minute setzt sich Weber geschickt durch und zieht mit schwächerem Rechten ab, der Torwart ließ den Ball abprallen. Leider hatte Olthoff nicht mitgeschaltet. Deshalb blieb auch diese Chance ungenutzt...

Fazit: Durch unnötige Freistöße an der Strafraumgrenze und Bälle die hinten nicht rausgeschlagen werden, versauen wir uns wieder mal ein Spiel. Andererseits haben wir den Tabellenführer größtenteils dominiert. Es sind halt "nur" noch die kleinen Sachen die fehlen, um auch gegen so einen guten Gegner, 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Zusätzlich muss noch erwähnt werden, dass wir mit drei angeschlagen Spielern ins Spiel gingen...

Trainer Baumann war sehr zufrieden mit der Leistung seiner Jungs: Wir haben stark gespielt und gut gekämpft. Wir hatten ein leichtes Übergewicht im Spiel, doch das Unentschieden geht in Ordnung.



 Spielbericht von Daniel Remmers 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Spieltag:

Sonntag, 23.09.2012

 Dörpkicker Rechtsupweg - TuS Sandhorst 2 9er / Ergebnis 2 - 0 

Da der angesetzte Schiedsrichter nicht zum Spiel erschien, entschied sich Eilert Janssen (2.Vorsitzender beim NFV im Kreis Aurich) selber zu pfeifen. Dieses brachte er, mit einer grandiosen Leistung über die Bühne, beide Mannschaften waren begeistert.

Vor dem Spiel einigten sich beide Mannschaften darauf 10 gegen 10 und 2*35 Minuten

 zu spielen.

Von Beginn an war klar, wer Herr im Hause ist. Wir spielten mit Druck nach Vorne und das zahlte sich zum Glück auch schon gleich in der 9. Minute aus. Der Freistehende Mühlena bekommt den Ball vor die Füsse, zieht aus gut 18 Meter ab und trifft zum 1:0. Spätestens jetzt waren die Gäste komplett von der Rolle und wir wurden immer stärker. Baumeier versucht in der 18. Minute mit toller Einzelaktion durchzukommen und wird erst im 16er des Gegners gestoppt. Nicht mal eine Minute später spielt Dannehl einen wunderschönen Pass auf Drofa, er versucht zu schießen, doch ein Abwehrspieler klärt auf kosten einer Ecke. Dieser wird von Dannehl ausgeführt. Er bringt den Ball in die Höhe des Elferpunktes, wo sich Baumeier geschickt hochschraubt und zum 2:0 einköpft. Wieder so ein Hammerding !!! Auch danach spielten wir weiter offensiv....
Weil wir die Gäste aus Sandhorst im weiteren Spielverlauf an die Wand gespielt haben, muß ich mich Heute an dieser Stelle kurz fassen. Sie hatten im ganzen Spiel gerade mal zwei Chancen oder besser gesagt Torschüsse, die auch brandgefährlich waren, aber von Torwart Wienekamp weltklasse gehalten wurden. Auf unserer Seite hätten Drofa, Baumeier und Remmers für weitere Tore sorgen müssen, aber sie ließen zum Teil hundertprozentige liegen...

Fazit: Wir sind Stolz auf diese tolle Mannschaft, jeder hat am heutigen Tage eine super Leistung gebracht !!!
Das einzige worüber man meckern kann, ist mal wieder unsere Chancenverwertung, denn aufgrund des Spielverlaufes müssen wir höher gewinnen. Aber wenn wir so weiterspielen, klappt das demnächst auch noch. Weiter so Jungs, die ersten Drei Punkte sind im Sack !!!!!!!



 Spielbericht von Daniel Remmers 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

XX.Spieltag (*):

 (*) Die TuS Halbemond haben ihre 2. Herren während der Saison abgemeldet, somit 
 wurden alle Spiele und Ergebnisse der TuS Halbemond 2 nicht gewertet. 

Sonntag, 16.09.2012

 TuS Halbemond 2 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 2 - 0 

Wir begangen gut, nach nur 2 Minuten hatten wir die Erste hundertprozentige Chance. Olthoff setzt sich durch und bringt noch vor der Grundlinie eine flach geschossene Flanke vor das Tor, den der freihstehende Abdallah aus gerade mal 2m nicht im Tor unterbringen kann... Der muss sitzen... Es kommt mal wieder wie es kommen muss

, wir machen unsere Dinger nicht und fangen uns aus dem Nichts in der 8. Minute, nach schlechtem Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft, das 0:1 ein. Trotzdem blieben die Köpfe oben und wir spielten weiter nach vorne. In der 18. Minute erkämpft sich Remmers (der in der ersten Halbzeit ansonsten unglücklich spielte) den Ball und bringt eine schöne Flanke hinter die Abwehr in den 16er, wo der zuvor gestartete Mühlena aus schwerem Winkel direkt mit seinem schwächeren linken Fuß abzieht, leider trifft er den Ball nicht optimal. In der 24. Minute ist es wieder soweit, aus dem nichts kommen die Gegner zum 2:0. Baumeier, der ansonsten wieder mal in der Abwehr alles abräumte, überhört den herausstürmenden Torwart Wienekamp und will mit dem Kopf klären. Der Ball rollt Richtung Pfosten, beide versuchen noch zu retten, jedoch hatte ein Halbemonder mitgeschaltet und schiebt die Pille mit einer gut angesetzten Grätsche über die Linie. Danach ist der Wurm drin, zuviele Fehlpässe und schlechtes Zweikampfverhalten bauen den Gegner unnötig auf und wir sind total aus dem Spiel.
Nach lauter Halbzeitansprache wird unser Spiel besser. Einsatz, Moral und Zweikämpfe stimmten wieder. Es wurde fast nur noch Richtung Tor der Gegner gespielt und bis zum 16er lief es auch richtig gut, aber es fehlte der entscheidende Pass in die Spitze und dadurch auch die großen Torchancen. Jedoch fasst sich Wübbel kurz vor Schluß ein Herz und zieht aus 16 Metern ab, den der gegnerische Torwart aber ganz stark hält. Hinten ließen Baumeier, Rosemi ( der heute eine super Partie spielte) Mühlena, Remmers, Kapitän Hinrichs und Torwart Wienekamp in der zweiten Halbzeit, nichts anbrennen. 

Fazit: Wir müssen zusehen das wir unsere Chancen nutzen und die Fehler im Abwehrverhalten abstellen. Dennoch sind wir optimistisch das wir das in nächster Zeit auch hinbekommen und das auch dank unserer Moral der erste Dreier fällig ist.



 Spielbericht von Daniel Remmers 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Spieltag: 

Sonntag, 09.09.2012

 Dörpkicker Rechtsupweg - FC Nesse 9er / Ergebnis 3 - 3 

Vor dem Spiel einigten sich beide Mannschaften darauf 10 gegen 10 und 2*35 Minuten zu spielen.

Wir fingen nicht gut an, der Gegner war von der ersten Sekunde an am Drücker und das zahlte sich aus. Sie gingen nach nur 7 Minuten, mit einem strammen Fernschuß, verdient in Führung. Torwart Wienekamp war die Sicht versperrt und konnte daher erst im letzten Moment reagieren, es fehlte nicht viel. Doch wir ließen die Köpfe nicht hängen, krempelten die Ärmel hoch und fingen endlich an nach Vorne zu spielen. In der 13. bekamen wir einen Freistoß, den Baumeier (der Heute der Beste in unseren Reihen war) aus gut 35 Metern in den Winkel knallte. Endlich waren wir endgültig im Spiel angekommen. In der 17. schnappte sich Wübbel den Ball und setzte sich gegen mehrere Spieler durch, er zog Richtung 16er und brachte eine schöne Flanke vor dem Tor, wo Drofa gekonnt zum Kopfball ansetzte und leider nur die Latte traf. Schade, die meisten hatten diesen Ball schon drin gesehen. Kapitän Hinrichs, der Heute auch wieder ein super Spiel machte, nahm in der 22. das Zepter selber in die Hand. Er leitete einen Konter vom eigenen 16er ein und traf nach einem super Zusammenspiel mit Drofa und Dannehl eiskalt zum 2:1. Auch danach waren wir weiter optisch überlegen. Kurz vor der Halbzeit kamen aber die Gäste, nachdem die Zuordnung nicht stimmte, zum 2:2.
Die zweite Halbzeit begann ziemlich ausgeglichen. Bis zum 16er spielten beide Mannschaften gut, aber keiner hatte eine wirkliche Torchance. Doch ab der 53. übernahmen wir ganz klar das Spiel. Hinrichs sieht den gut positionierten Weber vor der Mittellinie starten und spielt einen langen Ball. Er rennt in den 16er und legt den Ball quer für Olthoff, dieser trifft den Ball nicht richtig und vergibt eine Großchance aus 6 Metern. Kurze Zeit später erkämpft sich Bankert hinten den Ball, zieht in die Mitte und auch er sieht Weber zentral an der Mittellinie durchstarten und spielt eine wunderschöne Flanke genau in den Lauf und somit auch in den Rücken der Abwehr. Weber läuft alleine auf den Torwart zu und schiebt gekonnt zu 3:2 ein. Leider konnten wir dieses Tor nicht lange bejubeln. Ein paar Minuten später kamen die Gäste nach einem Freistoß aus gut 18 Metern wieder zum Ausgleich. Die Mauer und Torwart Wienekamp waren chancenlos. Wir wollten uns aber nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben und lösten die Liberoposition mit Kapitän Hinrichs auf, der jetzt offensiver spielte. Dadurch brachten wir noch mehr Druck nach Vorne, leider ohne Erfolg...

Fazit: Aufgrund der Letzten 10 Minuten müssen wir das Spiel gewinnen, andererseits muss unser Defensivverhalten besser werden. Unsere Mannschaft spielt nach Vorne super Fußball, doch der entscheidene Rückwärtsgang fehlt noch zu oft. Auch die Lücken zwischen Abwehr und Mittelfeld sind teilweise zu groß. Dennoch muß man sagen, dass dieses Spiel erst unser zweites Punktspiel war und dafür sieht das schon richtig gut aus. Wir dürfen nie vergessen, dass wir eine komplett neue Mannschaft gegründet haben und da kann noch nicht alles mitlaufen.

 Spielbericht von Daniel Remmers 

----------------------------------------------------------------------------------------------------


Testspiel in der Saison 2012/13

 Samstag, 25.08.2012 

 Dörpkicker Rechtsupweg - TuS Eintracht Hinte 2 / Ergebnis 0 - 5 

Beide Mannschaften hatten sich zuvor auf 9er geeinigt, es wurden 2*40 Minuten gespielt.

Wir waren von Beginn an nicht bei der Sache, zuviel Unruhe innerhalb der Mannschaft trübte unser Spiel. Zudem war unsere sonst so hohe Laufbereitschaft nicht vorhanden und das ist gerade bei einem 9er Spiel nicht in Ordnung. Das Spiel endete 0:5
Dies war die erste Klatsche die wir bekommen haben und das auch verdient. Hinte spielt eine Klasse höher als wir und ist eine eingespielte 9er Mannschaft, die mit sehr schnellen und Ballstarkem Stürmer ihre Konter eiskalt nutzen. 
Ausnahmespieler auf unsere Seite war ganz klar Wübbel, der mit vorbildlich hoher Laufbereitschaft und guter Einstellung ins Spiel ging und nie aufgab. Zudem haben auch S. Hinrichs, Weber, Remmers und Rosemi eine ordentliche Partie gemacht


 Spielbericht von Daniel Remmers 

----------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Spieltag: 

Sonntag, 19.08.2012

 TSV Holtrop 2 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 2 - 2 

Vorweg möchte ich 3 Spieler hervorheben, die trotz Hitze (37 Grad im Schatten) ein super Spiel gemacht haben: Wübbel, Abdallah und Hinrichs ! 

Wir waren von Anfang an am Drücker und erspielten uns gleich die ersten Chancen, die wir aber nicht nutzten. Manchmal fehlte der Mut, einfach mal den Hammer rauszuholen und manchmal fehlte ein biß
chen Glück. So kam es wie es kommen musste, wir machen die Dinger nicht und sehen beim Konter des Gegners sehr schlecht aus. Rosemi lässt seinen Mann laufen und der schiebt ein zum 1 zu 0. Die Köpfe blieben trotzdem oben und so dauerte es nicht lange, bis Bankert sich den Ball schnappte und diesen aus 18 meter nicht Hart aber platziert versenkte. 
In der Zweiten Halbzeit gingen die Holtroper wieder in Führung. Fast die gesamte Mannschaft war aufgerückt und kam beim Konter des Gegners nicht zurück. Hinrichs und Torwart Wienekamp hatten gegen vier Spieler keine Chance. Danach wurde Remmers als Sechser für Bankert gebracht. Die Moral und die Laufbereitschaft der Dörpkicker nach dem Gegentor zahlte sich aus. Der heute sehr stark aufspielende Abdallah krönte seine Leistung mit dem 2 zu 2. Danach kamen mit Heiken und Weber noch ein bißchen frischer Wind. Heiken in die Abwehr und Weber mit nach Vorne. Insgesamt war die zweite Halbzeit aber sehr ausgeglichen. Beide Manschaften ließen gute bis sehr gute Chancen liegen...

Fazit: Aufgrund der Chancen der ersten Hälfte müssen wir heute mit drei Punkte nach Hause fahren. Andererseits müssen wir aber auch lernen, nicht mehr solche total überflüssigen Eier zu Kassieren. Deshalb ist im großen und Ganzen ein Unentschieden auch gerechtfertigt.

 Spielbericht von Daniel Remmers 

-----------------------------------------------------------

6. Vorbereitungsspiel vor der Saison 2012/13

 Samstag, 04.08.2012 

 Dörpkicker Rechtsupweg - JfV Brookmerland / Ergebnis 0 - 2 

Wir probierten einiges aus. Baumeier als Libero, Hinrichs als 10er und Weber und Remmers ins Defensive Mittelfeld. 
Wir fingen gut an und machten mal wieder die Tore nicht. Nach etwa ne viertel Stunde wurde die JfV stärker und sie kamen zu zahlreichen Chancen, was auch daran lag das in der ersten Hälfte die Lücke zwischen Abwehr und Angriff zu groß war. Weber und Remmers spielten eine schlechte erste Halbzeit und waren Totalausfälle. Libero Baumeier wurde von seinen Vorderleuten im Stich gelassen und somit führte die JfV zur Pause verdient mit 2:0. In der Halbzeit kam Bankert für Weber und Jochems für Abdallah. In der zweiten Halbzeit kamen wir zu zahlreichen Chancen die ungenutzt blieben. Hinrichs übers Tor, Drofa u. Olthoff vorbei ans Tor, Jochems 2x alleine vorm Torwart, Remmers der 2te Halbzeit stärker wurde sieht besser stehende Mitspieler nicht usw. Somit blieb es beim 2:0 für unseren Gegner.


 Spielbericht von Simon Weber 

------------------------------------------------------------------------------------------

5. Vorbereitungsspiel vor der Saison 2012/13

 Samstag, 21.07.2012 

 Dörpkicker Rechtsupweg - SG Osteel/SuS Rechtsupweg / Ergebnis 3 - 2 

Die Anfangsphase war sehr ausgeglichen und das Spiel ging hin und her. Nach gut 20 Minuten nahmen die Gäste das Zepter in die Hand und spielten sich zahlreiche Chancen heraus. Nachdem Torwart Weber zuvor mehrmals mit starken Paraden glänzte, war er in der 32 Minute machtlos. Ein abgefälschter Ball fand den Weg in die Maschen. Nachdem Tor war es abermals Weber der die Mannschaft im Spiel hielt nachdem er zweimal im 1zu1 Duell der Sieger blieb. Den ersten Ball hielt er sicher im Arm den zweiten Ball wehrte er so ab das Remmers ohne Probleme klären konnte. In der 45 Minute setzte sich Bankert mit einer starken Einzelleistung durch ehe er den Ball in den Rücken der Abwehr zu Kapitän Baumeier spielte der sicher verwandelte. In der Pause stellte Trainer Baumann um Olthoff ging in den Sturm für Abdallah und dieser übernahm seine Position im rechten Mittelfeld. In der zweiten Halbzeit waren wir zunächst die bessere Mannschaft, unsere Flügelspieler Mühlena und Abdallah kämpften vorbildlich, die Abwehr um Hinrichs, Rosemi, Janssen und Remmers ließen nichts zu und nach vorne spielten wir uns Torchancen heraus, die leider ungenutzt blieben. In der 59 Minute fasste sich Hinrichs ein Herz und haute den Ball mit einem tollen Fernschuss ins Netz des Gegners. Nachdem 2:1 spielte der Gegner wieder mit jedoch spielten sie nur bis zum 16er gut und der letzte Pass fehlte beim Gast und somit hatten sie keine richtigen Torchancen. Nach einem stramm geschossenen Freistoß in den Strafraum kam ein Osteeler mit dem Fuß ran und nach 73 Minuten hieß es 2:2. Fünf Minuten später kam van Eechten nach toller Kombination frei zum Torschuss. Der Ball ging an den Pfosten. In der Nachspielzeit erhielten wir indirekten Freistoß nach einem Rückpass. Nachdem Bankert den Ball berührte schlenzte Hinrichs den Ball gekonnt um Mauer herum und wir führten 3:2. Nachdem Tor beendete der Schiedsrichter die Partie. 

Fazit zum Spiel: Der Sieg war sicherlich nicht verdient und wir können sehr gut mit dem Ergebnis leben. Nachdem Spiel brachte es Baumeier auf den Punkt als er folgendes sagte:" Nachdem wir zuletzt 2x besser waren und verloren haben, dürfen wir jetzt auch ruhig mal glücklich gewinnen.


 Spielbericht von Simon Weber 

------------------------------------------------------------------------------------------

4. Vorbereitungsspiel vor der Saison 2012/13

 Freitag, 20.07.2012 

 SG Egels/Popens 3 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 4 - 3 

Wir kamen super ins Spiel. Der Ball lief gut, alle waren bissig und so dauerte es nicht lange, bis der stark aufspielende Wübbel das 1 zu 0 für uns erzielte. Hinten standen wir besonders auf der Liberoposition mit dem Abräumer Baumeier richtig souverän. Janssen und Rosemi spielten hinter Bankert und den läuferisch starken Dannehl gewohnt Gut. Nachdem wir aber versäumten das 2 zu 0 zu machen, kamen die Gastgeber, mit einem Doppelschlag binnen weniger Minuten zur Führung. Nach einer Ecke, die per Kopf verwandelt wurde, erzielten sie das 1 zu 1. Dieses Tor war ein schrecken für die Ganze Mannschaft, weil wir bis dato die klar bessere Mannschaft waren. Kurze Zeit später wurde der Ball nach einem Tödlichen Pass in den Rücken der Abwehr, Eiskalt verwandelt. Danach konnten wir froh sein das wir uns mit 1 zu 2 in die Halbzeit retten konnten, weil der Ball von uns nur noch nach vorne geschlagen wurde und die Gastgeber ihre Chancen suchten, aber auch ein Bisschen Glück fehlte.
In der zweiten Halbzeit kam es zu einen offenen Schlagabtausch. Nach einem krassen Torwartfehler, ging die SG Egel/Popens (ab der zweiten Halbzeit mit einem überragend spielenden Bezirksligaspieler aus der 1. Herren) mit 3 zu 1 in Führung. Dennoch gab sich der FC Dörpkicker nie auf. So kam es das der Kämpferisch Starke Abdallah nach Ballgewinn, eine Zuckerflanke in den 16er schlägt und Drofa per Kopf auf 3 zu 2 verkürzt. Danach hatten wir noch etliche Chancen das 3 zu 3 zu machen. Wübbel auf Remmers, der läuft in den fünf meter Raum und spielt den Ball quer zu Drofa, wo noch ein Verteidiger dazwischen kommt, den hätte er selber schießen müssen. Aber auch ein Gut spielender Bankert trifft den Ball im 16er nicht richtig und der Torwart kann ihn dadurch leicht halten. Dann kommt es wie es kommen muss. Nach Fehlpass im Mittelfeld und einen sehr gut gespielten Konter, erhöhten die Gastgeber auf 4 zu 2. Kurze Zeit später kamen aber auch wir zu einem Bärenstarken Konter und Drofa verkürzte auf 3 zu 4. Da wir den Druck erhöhen wollten und noch ein unentschieden rausholen wollten, ging Bankert mit nach vorne und wurde gleich in der ersten Aktion im 16er gelegt. Doch leider schoss Drofa nicht platziert und hart genug und der Torwart konnte ihn halten. Dennoch hatten wir auch noch, genauso wie die Gastgeber, Chancen Tore zu schießen. Aber es sollte nicht sein....

Ein unentschieden wäre das Richtige Ergebnis gewesen, denn das Spiel hatte keinen Gewinner verdient.

Fazit: Im Endeffekt haben wir das Spiel unglücklich verloren. Aber wir haben nie aufgegeben und nicht untereinander gemeckert. Wir haben gegen eine Mannschaft die eine Klasse höher spielt, nichts schlechter oder besser ausgesehen. Und darauf kann der FC Dörpkicker stolz sein !!!


 Spielbericht von Daniel Remmers 

------------------------------------------------------------------------------------------

3. Vorbereitungsspiel vor der Saison 2012/13

 Samstag, 14.07.2012 

 Dörpkicker Rechtsupweg - VfB Münkeboe 3 / Ergebnis 0 - 2 

Wir fingen nervös an, die ersten 10 Minuten wurden viele Fehlpässe gespielt. Trotzdem kamen wir auch da schon zu unseren ersten Möglichkeiten und verfehlten das Tor nur knapp oder der Ball wurde nicht optimal getroffen, womit es für den gegnerischen Torwart ein leichtes war, diese "Schüsse" zu halten.
Nach einen missratenen Rückpass zum Torwart, ging ein Münkeboeer dazwischen und verwandelte zum 1 zu 0. Danach lief der Ball wieder gewohnt in Richtung gegnerisches Tor, doch durch einen Konter wurden wir wieder von den Münkeboeern Eiskalt erwischt und so machten sie aus ihrer zweiten Chance das zweite Tor. Danach tauchten die Münkeboeer nur noch sehr selten vor unserem Kasten auf, was auch der Wille und das Engagement unserer Truppe zeigt, niemals den Kopf hängen zu lassen, einfach weiter zu spielen und sogar noch den Druck zu erhöhen. Spielerisch waren wir super, egal ob Abwehr oder Angriff. Dennoch mussten wir nach dem Spiel feststellen, dass uns ein Knipser fehlte, oder einfach einer, der im 16 Meter Raum gewillt ist abzuziehen. Denn bis zum 16er lief es mehr als optimal. Auch die Münkeboeer gaben nach dem Spiel zu, dass wir 90 Minuten auf ihr Tor gespielt haben.

Fazit: Der Ball lief super und auch unsere Bank ist sehr gut besetzt. Selbst bei 6 Einwechslungen konnte der Druck nach vorne, das spielerische und die Abwehr aufrecht erhalten und eins zu eins ersetzt werden. Nur das Tore schießen war uns an diesem Tag nicht vergönnt. Trotzdem weiter so Jungs !!!!


 Spielbericht von Daniel Remmers 

------------------------------------------------------------------------------------------

2. Vorbereitungsspiel vor der Saison 2012/13

 Samstag, 09.06.2012 

 Dörpkicker Rechtsupweg - VfB Münkeboe Ü32 / Ergebnis 9 - 2 

Beide Mannschaften einigten sich darauf 2*35 Minuten zu spielen. 

Das Rückspiel gegen die Ü32 vom VfB Münkeboe, wurde grandios mit 9:2 gewonnen.
Der Ball lief am heutigen Tag optimal durch unsere Reihen. Darauf möchten wir aufbauen.


 Spielbericht von Daniel Remmers 

------------------------------------------------------------------------------------------

1. Vorbereitungsspiel vor der Saison 2012/13

 Samstag, 26.05.2012 

 VfB Münkeboe Ü32 - Dörpkicker Rechtsupweg / Ergebnis 4 - 2 

Beide Mannschaften einigten sich darauf 2*35 Minuten zu spielen. 

Wir begannen nervös und gingen verdient 2:0 in Rückstand. Danach kamen wir langsam besser ins Spiel. Kurz vor der Halbzeit gelang Colakovic dann mit dem schönsten Tor des Spiels der Anschlußtreffer. Er schoß den Ball aus 25m mit einem stramme
n Schuß in den Winkel. In der zweiten Halbzeit fingen wir gleich gut an und spielten schönen Fußball. Doch leider wurden wir nicht belohnt, entweder pfiff der Schiedsrichter uns aus strittigen Positionen wegen Abseits zurück oder uns fehlte vorm Tor das Glück und zum Teil die Kaltschnäuzigkeit. 
Somit kam es wie es kommen musste und der VfB ging durch ein Freistoßtor mit 3:1 in Führung. Der Ball ging durch die Mauer und durch die Beine von Keeper Baumann. Danach kam der VfB nochmal zu einer Riesenchance, doch diesmal sah der Schlußmann besser aus und bewahrte uns mit zwei guten Reflexen vor dem 4:1. Trotz des Rückstands spielten wir weiter Fußball. Nachdem der starkspielende Reck im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Drofa der ebenfalls eine ordentliche Partie machte sicher zum 3:2. Nachdem Anschlußtreffer entschieden wir uns den Druck noch mehr zu erhöhen. Hinrichs rückte vor ins Mittelfeld, Remmers übernahm seinen Posten als Libero. Außerdem kam M. Janssen der in der ersten Halbzeit mit guten Aktionen überzeugte nach kurzer Verschnauffspause wieder rein. Die Umstellung brachten den erwünschten Effekt. Die Abwehr stand gut und wir kamen durch Drofa und Baumann zu guten Möglichkeiten die leider ungenutzt blieben. Nach einer Ecke stieg Saathoff am höchsten und köpfte den Ball an den Pfosten. Es sollte einfach nicht sein! 
In den Schlußminuten gelang den Münkeboern dann das 4:2. Nachdem die Zuordnung bei uns nicht stimmte spielten die "Routiniers" es gekonnt aus und schoßen dann völlig freistehend den Ball in die Maschen. Kurze Zeit später beendete der Schiedsrichter die Partie. 

Fazit zum Spiel: Auf dieser Leistung können wir aufbauen und es wäre mehr drin gewesen. Man hat gesehen das wir vorher noch nichts gemacht haben und somit natürlich auch noch nicht fit sind, aber daran werden wir arbeiten und obwohl wir vorher noch nie in dieser Konstellation zusammen gespielt haben, haben wir Phasenweise richtig schönen Fußball gespielt

Es ist ein Rückspiel bei uns in Rechtsupweg geplant. Hoffentlich dann mit einem anderen Sieger als gestern.

Folgende Spieler waren dabei: D. Baumann, Hinrichs, Rosemi, Oertel, Heiken, M. Janssen, Saathoff, Colakovic, Wübbel, Drofa,
P. Janssen, Reck, Reuss, Doden, F. Baumann und Remmers


 Spielbericht von Simon Weber 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

Besucht haben uns 21961 Besucher (62486 Hits) hier!
Besucherzähler  
  Besucherzaehler  
Werbung  
  "  
Trikotsponsor 1. Herren  
  Berater: Sven Bergmann, Meister Geerds Strasse 1, 26721 Emden, Mobil: 0176-22 84 63 40  
Trainingsanzüge 1.Herren  
  Zimmerei G. Wiechmann GmbH, Weißdornweg 5, 26529 Rechtsupweg, Tel.: (04934) 7497  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=